csm_OTH-MarinaForum-133_34bd944e9e

Als Referentin auf dem Regensburger Personalforum

Written by Ariane Herbak

Als Referentin auf dem Regensburger Personalforum

Monday, 29 October 2018

Am 26.Oktober 2018 fand im Herzen von Bayern, im neu eröffneten ‘marinaforum’, erstmalig das Regensburger Personalforum statt. Zu diesem Ereignis wurde ich als Alumni des Masterstudiengangs Human Resource Management der Ostbayerischen Technischen Hochschule eingeladen, um als Referentin zum Thema “Digitalisierung und HR” zu sprechen. Über 150 Personalentscheidungsträger besuchten die Veranstaltung, um sich zu Themen wie Digitalisierung, Agilität und Engagement inspirieren zu lassen.

Um 13.00 Uhr wurde der Kongress mit einer spannenden Keynote zum Thema “Human Relations als Wegbereiter der digitalen Transformation” von Steffen Brinkmann, Senior Vice President HR Operations der Continental AG, eröffnet.

csm_OTH-MarinaForum-47_8fe7a53a07

Nach einem weiteren Vortrag gab es eine erste Pause, die ausreichend Gelegenheit bot, sich mit anderen Personalern auszutauschen. Neben kleinen und mittelständischen Unternehmen, waren auch Personalvertreter u.a. von BASF, XING sowie BMW, Hilti und Krones vor Ort. So ergaben sich nicht nur zahlreiche interessante Gespräche, sondern auch tolle Möglichkeiten zum Netzwerken.

Um 15.00 Uhr war es dann soweit. Ich begann meinen Vortrag “Digitalisierung bietet HR die Chance, sich neu zu erfinden”. Da Widas als Vorreiter der Digitalisierung auf neueste Technologien im IT-Bereich setzt, liegt es auf der Hand, dass auch unsere HR-Abteilung innovative Trends umsetzt, um bestens für New Work gerüstet zu sein. Besonders als Sparringspartner zwischen der Geschäftsleitung und unseren agilen Teams ist es hierbei Aufgabe der HR-Abteilung, die notwendigen Rahmenbedinungen für ein produktives und anregendes Arbeitsumfeld zu schaffen.

In meinem Vortrag rief ich daher dazu auf, Digitalisierung nicht nur als reine Prozessoptimierung zu verstehen, sondern vielmehr die Chancen zu erkennen, die Digitalisierung bietet! Dazu gehört, entstehende Freiräume sinnvoll zu nutzen und innovativ zu werden! Das Ziel sollte hierbei nicht nur sein, sich von Wettbewerbern abzuheben, sondern auch die Arbeit selbst anhand der Bedürfnisse und Ansprüche der eigenen Belegschaft auszurichten. Diese Herausforderungen bieten jedoch auch enormes Potential: Noch nie konnte und musste Personalarbeit so originell sein wie heute! Oder anders gesagt: Der Fachkräftemangel in Kombination mit den Technologien, die uns heute zur Verfügung stehen, ermöglichen HR eine nie zuvor gekannte Kreativität! Abgerundet mit greifbaren Best Practice Beispielen aus meiner täglichen Arbeit bot der Vortrag daher jede Menge Input zur Inspiration.

Abgerundet wurde der offizielle Teil mit einer Keynote von Frank Eilers zum Thema New Work in der VUKA-Welt. Wer ihn bisher noch nicht live gesehen hat, sollte das unbedingt nachholen! Ich habe noch nie soviel gelacht und dabei gleichzeitig so viel Neues erfahren wie in seinem Vortrag :) !

Nach dem Personalforum begann ab 18:00 Uhr der festliche Auftakt mit den Grußworten der drei Hochschulleitungen. Doch nicht nur das zehnjährige Bestehen des Human Resources Management Masterstudiengangs wurde an diesem Abend gefeiert. Für die diesjähirgen Absolventen markierte dieser Abend auch den Abschluss einer spannenden und vorallem lehrreichen Zeit, sowie den Beginn eines neuen Lebensabschnitts.

Es war ein Tag, an den man gern zurückdenkt. Mit tollen Leuten, interessanten Vorträgen, lustigen und auch nostalgischen Momenten. Ich bin stolz darauf, dass ich als Referentin zu dieser gelungenen Veranstaltung beitragen konnte und freue mich bereits jetzt auf ein Wiedersehen mit allen Beteiligten!